Das Management-Team von INDIVUMED

„Bei Indivumed haben wir ein Ziel im Fokus: Mit unserem einzigartigen Know-how und all unseren Kräften dahin zu kommen, dass jedem einzelnen Patienten eine maßgeschneiderte Krebsdiagnose und -behandlung ermöglicht wird.“

Prof. Dr. Hartmut Juhl, CEO von Indivumed

Als Unternehmer, chirurgischer Onkologe und international renommierter Forscher hat sich Prof. Dr. Hartmut Juhl der Wissenschaft der Gewebequalität und ihrer Anwendung in der Präzisionsmedizin für die Krebsdiagnostik und -therapie verschrieben. Prof. Juhl hat eine APL-Professur der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg, ist Adjunct Professor am Lombardi Comprehensive Cancer Center der Georgetown University in Washington, D.C. (USA) und Berater des US-amerikanischen National Cancer Institute in Fragen der Gewebequalität für klinische und wissenschaftliche Anwendungen.

Von 1987 bis 1992 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistenzart an der chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf tätig. 1992 ist er an die chirurgische Klinik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gewechselt, wo er als chirurgischer Onkologe praktizierte und bis 1998 gleichzeitig eine Forschungsgruppe für molekulare Onkologie leitete. 1995 hat er die Facharztprüfung für allgemeine Chirurgie abgelegt. 1999 wurde er Associate Professor am Lombardi Comprehensive Cancer Center der Georgetown University.

Im Jahr 2002 gründete Prof. Juhl die Indivumed GmbH in Hamburg. 2003 erhielt er den Hamburger Gründerpreis in der Kategorie „Existenzgründer“ und 2005 den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „Visionär“.

2008 gründete Prof. Juhl zusammen mit Wissenschaftlern der Johns Hopkins University in Baltimore, Maryland (USA) und der Indivumed GmbH die Inostics GmbH, die als erstes Unternehmen das gemeinsam entwickelte Diagnostikfeld der Flüssigbiopsie zur Tumor-DNA-Mutationsbestimmung aus dem Blut kommerzialisiert hat. Inostics wurde erfolgreich in 2013 an den japanischen Konzern Sysmex Corp. verkauft.

Von 1979 bis 1986 studierte Prof. Juhl Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. 1989 erlangte er den Doktor der Medizin und 1996 die Habilitation in chirurgischer Onkologie.

Kontakt: Juhl@indivumed.com

Andrew Deubler unterstützt Indivumed mit seiner mehr als 25-jährigen Geschäftserfahrung im klinisch-wissenschaftlichen Bereich insbesondere in der Entwicklung von Kooperationen zwischen Industrie, Regierungen, Universitäten und Gesundheitssystemen.

Bevor er zu Indivumed stieß, war Andrew Deubler Executive Vice President von Geisinger Health System (GHS), einem der größten integrierten Gesundheitssysteme in den USA. Bei GHS leitete er ein Team, das erfolgreich eine der größten Genanalyse-Kooperationen des Landes zwischen einem klinischen Versorgungssystem und der Industrie aushandelte.

Zuvor war er als Vice President des Georgetown University Medical Center in Washington, D.C. (USA) tätig, wo er den Betrieb und die strategische Planung leitete und das erste Amt für Industriebeziehungen des medizinischen Zentrums gründete. Als Vice President verbrachte er fast zehn Jahre an der University of Rochester und dem University of Rochester Medical Center in New York, und war für die Gewinnung von Drittmitteln zum Ausbau der akademischen und Forschungsinfrastruktur der Universität verantwortlich. Insgesamt hat Andrew Deubler mehr als 400 Millionen Dollar an öffentlichen und privaten Finanzmitteln zur Förderung der Spitzenforschung und hochmodernen klinischen Versorgung gesichert. Gleichzeitig ist ihm die erfolgreiche Gestaltung staatlicher und kommerzieller Kooperationen gelungen, um Innovationen voranzutreiben.

Andrew Deubler besitzt einen Bachelorabschluss des Hartwick College in New York sowie einen Masterabschluss der George Washington University.

Kontakt: Deubler@indivumed.com

Michael Gutsmann unterstützt Indivumed mit seiner administrativen und unternehmerischen Erfahrung, die er in mehr als 25 Jahren in der Skalierung von Unternehmen und der Implementierung von Wertetreibern auf Basis eines systematischen Ansatzes gepaart mit klaren Abläufen gewonnen hat.

Vor seinem Wechsel zu Indivumed war Michael Gutsmann CFO bzw. COO für Unternehmen wie Bigpoint, Dreamlines, AOL, die Block Gruppe und Iconmedialab. Bei Bigpoint und Dreamlines hat er systemgestützte Abläufe eingeführt, die zu einem wesentlichen Bestandteil der Wertschöpfungskette und damit zum Rückgrat für das enorme Wachstum beider Unternehmen wurden. Insgesamt hat er für Bigpoint and Dreamlines mehr als 700 Millionen Euro an Finanzmitteln mobilisiert.

Michael Gutsmann begann seine berufliche Laufbahn bei Jungheinrich, einem Unternehmen für Flurförderzeuge, bevor er als Controlling-Leiter zu Staples und schließlich zu Iconmedialab wechselte. Er besitzt einen Masterabschluss der Universität Hamburg.

Kontakt: Gutsmann@indivumed.com

Gudrun Niewel kann auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im Finanzwesen zurückblicken.

Bevor sie im November 2008 zu Indivumed wechselte, arbeitete sie in verschiedenen Controlling- und Managementpositionen diverser Industriezweige. Seit 1991 ist Gudrun Niewel im internationalen Geschäftsumfeld tätig. Sie hat neun Jahre als Corporate Controller für ein deutsches Biotechnologie-Unternehmen gearbeitet, wo sie den Börsengang unterstützt hat und sowohl für die Unternehmenszentrale als auch die Tochtergesellschaften verantwortlich war.

Gudrun Niewel hat ihr BWL-Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als Diplom-Kauffrau abgeschlossen. Als Stipendiatin hat sie am ITW in Berlin außerdem ein Aufbaustudium mit Schwerpunktbereich kleine und mittlere Unternehmen absolviert.

Kontakt: Niewel@indivumed.com

Dr. Heinz Joachim List blickt auf mehr als zehn Jahre aktive Tätigkeit in der Krebsforschung zurück und besitzt über 15 Jahre Erfahrung im Aufbau von Geschäftsbeziehungen und dem Abschluss von kommerziellen Verträgen mit Pharma-, Biotechnologie- und Diagnostikunternehmen.

Heinz Joachim List hat seine gesamte Karriere der Krebsforschung sowie der Weitergabe der auf diesem Gebiet erzielten Fortschritte an den Patienten gewidmet. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Schaffung einzigartiger innovativer Lösungen und Ressourcen, um die Entwicklung individualisierter Krebstherapien und -diagnostika zu fördern und darüber die personalisierte Medizin voranzutreiben. Vor seiner Zeit bei Indivumed war er als promovierter Wissenschaftler und Laborleiter am Georgetown University Medical Center in Washington, D.C. tätig. Als Forscher hat er diverse Peer-Review-Artikel und -Buchbeiträge veröffentlicht.

Seit der Gründung von Indivumed hat Heinz Joachim List die internationale kommerzielle Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben. Im Laufe der Zeit hat er Indivumeds Aktivitäten in den Bereichen Finanzen, Lizensierungen, Vertrieb und internationale Unternehmensentwicklung aufgebaut und geleitet. Unter seiner Führung konnte Indivumed viele erfolgreiche Beziehungen zu internationalen Marktführern der Pharma- und Diagnostikbranche aufbauen.

Heinz Joachim List besitzt einen Doktortitel in Chemie der Technischen Universität Darmstadt. 2002 wurde ihm von der Johns Hopkins University in Baltimore, Maryland (USA) der Master of Business Administration (MBA) verliehen.

Kontakt: List@indivumed.com

Dr. Hans Vanhooren ist bereits seit mehr als 20 Jahren in der Life-Sciences-Branche tätig, wo er mit zunehmender Verantwortung Positionen in den Bereichen Vertrieb, Unternehmensentwicklung und operatives Geschäft innehatte.

Vor seinem Wechsel zu Indivumed war Hans Vanhooren für das GCLP-konforme BARC Global Central Laboratory tätig, das Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen mit analytischen Prüfmethoden und Biomarker-Tests für klinische Studien unterstützt. Er war viele Jahre Leiter eines internationalen Teams, das für Entwicklungsvorschläge und Vertragsmanagement verantwortlich war, und hat zur Realisierung von Großprojekten beigetragen. Für DxS Genotyping, ein kleines Biotechnologie-Unternehmen im Bereich personalisierte Medizin, das später durch Qiagen übernommen wurde, war Hans Vanhooren außerdem im Bereich Unternehmensentwicklung tätig. Davor hatte er unterschiedliche Positionen im Vertrieb bei Covance und GE Healthcare inne.

Hans Vanhooren besitzt einen Masterabschluss in Biochemie der Universität Utrecht (Niederlande) sowie einen Ph.D. in Medical Science von der Katholischen Universität Leuven (Belgien).

Kontakt: Vanhooren@indivumed.com

Kevin Sullivan kann auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Life-Sciences-Branche zurückblicken. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeiten lag dabei auf dem Marketing für und dem Direktvertrieb von Produkten und Dienstleistungen sowie auf der Erschließung von technologischem Neuland in der pharmazeutischen Industrie für die Bereiche Wirkstoffentdeckung- und -entwicklung.

Bevor er zu Indivumed wechselte, war er elf Jahre im Direktvertrieb, technischen Marketing und internationalen Vertrieb bei Fisher Scientific (jetzt Thermo Fisher) tätig. Kevin Sullivan hat Fisher bei der Expansion zur Herstellung von Diagnostika in Japan unterstützt und darüber hinaus diverse OEM-Produktlinien für die Einführung in den aufstrebenden Märkten Südamerikas und der Küstengebiete im Pazifischen Ozean erschlossen und entwickelt. Nach seiner Zeit bei Fisher war Kevin Sullivan für den Vertrieb und die internationale Distribution zweier Start-up-Unternehmen in Pittsburgh, Pennsylvania (USA) verantwortlich, bevor er schließlich 2005 zu Indivumed wechselte.

Nachdem ihm durch die University of Maryland, College Park (USA) der B.Sc. in Chemie verliehen wurde, widmete sich Kevin Sullivan einem Aufbaustudium in physikalischer Chemie an der University of South Carolina.

Kontakt: Sullivan@indivumed.com

Frank Clausen bereichert Indivumed mit mehr als 25 Jahren Transaktions-, administrativer und Führungserfahrung bei der Aushandlung und Absicherung bereichsübergreifender Kooperationen zwischen dem Healthcare-Geschäft und der internen IT.

Vor seinem Einstieg bei Indivumed war er 20 Jahre lang IT-Leiter der Sysmex Europe GmbH, dem führenden Diagnostik- und Gesundheitsunternehmen in Europa und Weltmarktführer im Bereich Diagnostik und Dienstleistungen für die Hämatologie. Frank Clausen besitzt umfangreiche Erfahrung mit diversen IT-Systemen sowie im interkulturellen Austausch zwischen Japan und Amerika. Als Projektleiter gehörte er dem Team an, das für die Implementierung von SAP R/3 sowie einer Datawarehouse-, Microsoft SharePoint- und eigenentwickelten CRM-Lösung verantwortlich war.

Frank Clausen besitzt einen Abschluss der Handelsschule Hamburg und hat eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert.

Kontakt: fclausen@indivumed.com

Leonidas D. Leondaridis kann auf 33 Jahre Erfahrung in der IT im Bereich Medizintechnik und Biobanking für die Krebsforschung und klinische Versorgung zwischen Industrie, Regierungen, akademischen Kreisen und Gesundheitssystemen zurückblicken.

Vor seinem Wechsel zu Indivumed war Leonidas Leondaridis Systemadministrator am Lombardi Comprehensive Cancer Center der Georgetown University in Washington, D.C., einer der führenden akademischen Institutionen in der Krebsforschung und im Gesundheitswesen. Dort unterstützte er erfolgreich wichtige Krebsforschungsprojekte, den Aufbau des Lombardi Cancer Tissue Shared Resource Center und die Entwicklung der Plattform GDoc Bioinformatics Data Integration. Leonidas Leondaridis war außerdem als IT-Systemadministrator bei LabCorp in Herndon, Virginia (USA) tätig, wo er wichtige Laborsysteme und Laborschnittstellen mit einer Aufbereitungskapazität von 21.000 Proben täglich verwaltete.

Leonidas Leondaridis verfügt über ca. 25 Jahre Erfahrung als Berater des National Institutes of Health in Bethesda, Maryland (USA), wo er gemeinsam mit Spitzenforschern die Krebsforschung, Tiermodelle und Biorepositorys unterstützt. Am George Washington University Hospital in Washington, D.C. war er als wissenschaftlicher IT-Mitarbeiter tätig und hat bei der Entwicklung einer neuen Schnittstelle sowie bei der Einrichtung und Bereitstellung neuer Krankenhaussysteme wie IDX, Pyxis und Cerner geholfen. Leonidas Leondaridis war außerdem wissenschaftlicher Mitarbeiter an der George Washington University, wo er die Entwicklung und Einrichtung des Cancer Center Network System unterstützt hat.

Neben einem Bachelor of Science besitzt Leonidas Leondaridis auch einen Masterabschluss in Medizintechnik der George Washington University in Washington, D.C.

Kontakt: Leondaridis@indivumed.com

Dr. Nina Gabelia kann auf fast zehn Jahre Erfahrung mit der Leitung des Biobanking-Betriebs in den Vereinigten Staaten zurückblicken, wo Indivumed unter ihrer Aufsicht sein klinisches Netzwerk für Biobanking- und Labordienstleistungen innerhalb seiner Partnernetzwerke im Gesundheitssystem ausgeweitet hat. Mit einem Hintergrund in klinischer Medizin unterstützt Nina Gabelia Indivumed durch ihr Know-how in den Bereichen Gesundheitsprojektmanagement, internationales Gesundheitswesen und bilaterale Beziehungen, klinische Studien, Ethikkommissionen und -anträge, Probanden sowie Forschung und Entwicklung.

Zuvor war Nina Gabelia Direktorin, mitverantwortliche Forschungsleiterin (Co-Investigator) und Laborleiterin für den Bereich „Indivumed Biorepository and Human Tissue Collection“ im Lombardi Comprehensive Cancer Center (LCCC) der Georgetown University in Washington, D.C. (USA). Ihr Tätigkeitsschwerpunkt am LCCC/Georgetown University Medical Center war die Etablierung eines hochmodernen Gewebe-Biorepositorys zur Entwicklung maßgeschneiderter, individualisierter Krebstherapien unter Verwendung von Spitzentechnologie zur Entnahme, Konservierung und Lagerverwaltung von menschlichem Gewebe durch den Technologie- und Wissenstransfer mit dem deutschen Biotechnologie-Unternehmen Indivumed.

Vor ihrem Wechsel zu Indivumed war Nina Gabelia als Senior International Health Officer im Office of Global Health Affairs und Office of Secretary des US-amerikanischen Department of Health and Human Services (HHS) tätig, wo sie zwei Staatssekretäre des HHS, sowie deren unmittelbare Kabinettsmitglieder bei der Stärkung internationaler Partnerschaften in den Bereichen Medizin und biomedizinische Forschung sowie der Entwicklung individualisierter Behandlungsansätze unterstützte. Nina Gabelia war außerdem für das Fred Hutchinson Cancer Center in Seattle, Washington (USA) tätig, wo sie die Einführung der Breast Cancer Global Initiative begleitet und das internationale Portfolio des Krebszentrums verwaltet hat. Ferner hat sie bei den US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH) im Office of Extramural Research an Themen in Zusammenhang mit der Forschung an humanen Probanden gearbeitet. Davor war Nina Gabelia als stellvertretende Leiterin für wissenschaftliche Forschung am Georgia Center for Cancer Statistics (USA) tätig.

2001 wurde ihr durch die AIETI Medical School in Tiflis (Georgien) der Abschluss in Medizin verliehen. Später schloss Nina Gabelia das NIH/Fogarty Fellowship ab. 2004 wurde ihr durch die Rollins School of Public Health der Emory University in Atlanta, Georgia (USA) der Masterabschluss in Public Health verliehen.

Kontakt: Gabelia@indivumed.com

PD Dr. Kerstin A. David unterstützt Indivumed mit mehr als 20 Jahren Forschungserfahrung, die sie im Laufe ihrer wissenschaftlichen Karriere im Bereich der Onkologie gesammelt hat. Ihr Wissen umfasst ein breites Spektrum an Technologien in den Bereichen der Proteinbiochemie, Zellbiologie und Molekularbiologie.

Als staatlich geprüfte medizinisch-technische Assistentin sammelte Kerstin David zunächst Erfahrung im Bereich der Hämato-Onkologie, bevor sie das Studium der Biologie aufnahm. Sie promovierte im Fachbereich Chemie der Universität Hamburg und setzte ihre Forschungstätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Biochemie und Molekularbiologie der Universität Hamburg fort. Internationale Erfahrung sammelte Kerstin David als Assistant Professor am Cancer Research Center der University of Hawaii at Mānoa (USA). Ihr Forschungsschwerpunkt lag über ihre gesamte Karriere hinweg im Bereich der Krebsforschung. Besondere Anerkennung erhielt sie für ihre Neuroblastom-Forschung und wurde für ihre Arbeit „Natürliche zytotoxische Antikörper gegen humane Neuroblastom-Zellen“ ausgezeichnet. Kerstin David war Projektleiterin zahlreicher Forschungsanträge und veröffentlichte diverse Peer-Review-Artikel und -Buchbeiträge.

Sie lehrt noch immer als Privatdozentin an der Universität Hamburg und betreut zudem Bachelor- und Masterstudenten sowie Doktoranden.

Im Jahr 2002 wurde Kerstin David Mitglied des Start-up-Teams bei Indivumed, wo sie neben der Abteilung für Histopathologie auch den Forschungs- und Servicebereich aufbaute und leitete.

Kerstin David besitzt neben einem Doktortitel in Biochemie auch die Habilitation (Venia Legendi) in Biochemie und Molekularbiologie der Universität Hamburg.

Kontakt: David@indivumed.com

Dr. Bernd Gromoll ist Facharzt für Pathologie/Histopathologie und kann auf mehr als 25 Jahre Erfahrung in der täglichen Routinepathologie zurückblicken.

Bevor er zu Indivumed stieß, war er in verschiedenen Krankenhäusern und privaten pathologischen Instituten tätig. Praktische Erfahrung hat Bernd Gromoll primär in der Pathologie des Gastrointestinaltrakts, der allgemeinchirurgischen Pathologie, der Mammapathologie, der gynäkologischen Zytologie und der Dermatopathologie gesammelt.

Er hat an der Universität Greifswald studiert, besitzt die ärztliche Approbation und den Doktor der Medizin, der ihm nach Abschluss seiner Doktorarbeit in klinischer Biochemie verliehen wurde.

Kontakt: Gromoll@indivumed.com

Als Wissenschaftler mit langjähriger Erfahrung in der Proteinbiochemie und Immunhistochemie unterstützt Dr. Philipp Uhlig Kunden ihren Anforderungen entsprechend bei der präklinischen und klinischen Forschung.

Bevor er zu Indivumed wechselte, war Philipp Uhlig als wissenschaftlicher Forscher im Bereich der Bindegewebsforschung tätig. Er verfügt über besondere Kenntnisse in den Bereichen Proteinbiochemie, Immunhistochemie und Immunelektronenmikroskopie. Mit seiner umfassenden Erfahrung in der Validierung von Forschungsantikörpern leitet er seit mehr als fünf Jahren die Abteilung für Immunhistochemie bei Indivumed. Sein wachsendes Team ist äußerst erfahren in der Entwicklung und Validierung von IHC-Assays für Biomarker-Analysen in der präklinischen und klinischen Forschung.

Philipp Uhlig ist Diplom-Biologe und hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster den Doktorgrad in Biologie erworben.

Kontakt: Uhlig@indivumed.com

Antje Schmitt kann auf fast 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Human Resources zurückblicken.

Sie ist seit 2001 im internationalen Konzernumfeld tätig. Bevor sie im Juli 2017 zu Indivumed wechselte, fungierte sie als HR-Business-Partner in diversen Dienstleistungs- und Technologieunternehmen, wo sie verschiedene Managementpositionen innehatte. Von 2011 bis 2017 war Antje Schmitt als Senior HR Manager für einen französischen Technologiekonzern tätig und dabei hauptsächlich für die Luftfahrtindustrie am Standort Hamburg zuständig.

Antje Schmitt ist Diplom-Betriebswirtin mit den Schwerpunkten Personal und Arbeitsrecht und hat ihr Studium im Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg absolviert.

Kontakt: Schmitt@indivumed.com

Nils Schumacher verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Unternehmensjurist. Sein besonderer Schwerpunkt liegt im Vertrags-, Gesellschafts- und IP-Recht.

Vor seinem Wechsel zu Indivumed 2017 war Nils Schumacher als Justiziar, Personalleiter und Corporate Secretary für ein VC/PE-finanziertes multinationales Start-up, einen international operierenden Entwickler und Vertreiber von Softwarelösungen und IT-Medien, eine IT-Unternehmensberatung sowie eine Kanzlei in den USA tätig.

Als Volljurist (Diplom der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und bayerische Staatsexamina) mit Rechtsanwaltszulassung besitzt Nils Schumacher einen Masterabschluss in Wirtschaftsmediation der IUKB Sion und einen Abschluss als Betriebswirt der Universität Hagen.

Kontakt: Schumacher@indivumed.com

Das klinische Netzwerk von Indivumed

Enge und langfristige Partnerschaften zu führenden Krankenhäusern und Kliniken in Europa, Nordamerika und Asien sind die Grundlage zur Aufrechterhaltung und Ausweitung unserer Biobank mit Bioproben aller wichtigen malignen Tumorentitäten. Durch den kontinuierlichen Ausbau des klinischen Netzwerks können wir noch bessere Biobankprodukte und -dienstleistungen für Programme zur Entdeckung und Entwicklung onkologischer Wirkstoffe anbieten.

Partnerkrankenhäuser in Asien

Indien

Unternehmensgeschichte

Indivumed wurde 2002 in Hamburg mit einem klaren Ziel gegründet: Die Entwicklung individueller Krebstherapien mithilfe einer globalen, standardisierten Proben- und Datenbank zu ermöglichen.

Mittlerweile hat Indivumed global expandiert und verfügt über eine Tochtergesellschaft in den USA, Partnerschaften mit führenden Krebskliniken in Europa, den USA und Asien sowie mit mehr als 50 onkologischen Praxen in Deutschland und mehr als 100 Firmen aus der Biopharma-Industrie. Die Produkt- und Servicequalität von Indivumed genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf.

Unsere Geschichte im Überblick:

Februar 2017

Indivumed gibt die Partnerschaft mit dem Indian Institute of Technology Madras (Indien) bekannt, mit dem die Entwicklung der Krebs-Biobank und -Datenbank des Unternehmens zur Verwendung in der Forschung für die personalisierte Krebstherapie unterstützt werden soll.

Januar 2017

Indivumed gibt die Partnerschaft mit dem Gesundheitsdienstleister Northwell Health System in New York (USA) zur Ausweitung der Biobank bekannt.

März 2016

Indivumed beginnt eine Forschungspartnerschaft mit der Medizinischen Universität Białystok (Polen).

Februar 2016

Indivumed gibt die Partnerschaft mit dem University of Rochester Medical Center in New York (USA) zur Schaffung einer neuen Biobank für Human- und Tumorgewebe bekannt.

Juli 2014

Indivumed und Geisinger Health System gehen eine Partnerschaft zum Thema personalisierte Medizin in den USA ein.

Oktober 2013

Indivumed verkauft die Inostics GmbH an die japanische Sysmex Corporation.

Dezember 2011

Die IndivuTest GmbH wird als 100-prozentige Tochtergesellschaft von Indivumed gegründet, um Onkologen und Krebspatienten mit individualisierter Diagnostik bei der Wahl der vorteilhaftesten Therapie zu unterstützen.

April 2010

Indivumed erhält die Zertifizierung nach ISO 9001:2008.

Oktober 2009

Indivumed wird klinischer Forschungspartner des neu gegründeten Ruesch Center for the Cure of Gastrointestinal Cancers an der Georgetown University in Washington, D.C. (USA).

November 2009

Indivumed wird durch das US-amerikanische National Cancer Institute (NCI) als Forschungspartner zur Untersuchung von Faktoren, die Auswirkungen auf die Gewebequalität haben, ausgewählt und gefördert.

November 2008

Umzug von Indivumed an den neuen Standort im Centrum für innovative Medizin (CIM) in Hamburg.

September 2008

Gemeinsam mit Dr. Bert Vogelstein, dem renommierten Krebsforscher und Wissenschaftler am US-amerikanischen Howard Hughes Medical Institute (Johns Hopkins University), gründet Indivumed das Diagnostikunternehmen Inostics GmbH.

Juli 2008

Start der Kooperation zwischen Indivumed und dem Georgetown University Medical Center in Washington, D.C. (USA) zur Entwicklung einer Datenbank für die Krebsforschung.

Dezember 2006

Indivumed gewinnt den Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ in der Kategorie Wissenschaft.

Juni 2005

Indivumed erhält den Deutschen Gründerpreis 2005 als „Bestes Unternehmen Deutschlands“ in der Kategorie „Visionär“.

April 2004

Gründung der US-amerikanischen Tochtergesellschaft von Indivumed mit Sitz in Kensington, Maryland (USA).

Mai 2003

Indivumed wird in Hamburg mit dem Preis für die „Beste Existenzgründung“ ausgezeichnet.

April 2002

Gründung von Indivumed in Hamburg durch Prof. Dr. Hartmut Juhl, Prof. Dr. Carsten Zornig, Prof. Dr. Peter Layer und Frank Oertel. Start-Up-Finanzierung durch die Bioagency AG.

Karrieremöglichkeiten

Mehr als 140 Mitarbeiter arbeiten bei Indivumed in Deutschland, Polen, den USA und Indien. Wir sind ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit einer ambitionierten Wachstumsstrategie und stolz auf unser innovatives Team, das mit seinen führenden Wissenschaftlern über internationale Reputation verfügt. Bei uns können Sie Ihre beruflichen Ziele verwirklichen und profitieren dank flacher Hierarchien und viel Gestaltungsspielraum von kurzen Entscheidungswegen.

Sie wünschen sich einen sicheren Arbeitsplatz mit spannenden Herausforderungen? Dann bewerben Sie sich auf eines der folgenden Stellenangebote. Senden Sie einfach Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Stellenbezeichnung in der Betreffzeile per E-Mail an jobs@indivumed.com.

Alle bereitgestellten Informationen werden streng vertraulich behandelt.

Wenn Sie mehr über die Arbeit bei Indivumed erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Human Resources-Abteilung:

Indivumed GmbH
Human Resources
Falkenried 88, Haus D
20251 Hamburg
Tel.: +49 (40) 413383-0
E-Mail: jobs@Indivumed.com